Ich möchte Weltenbürger sein -
überall zu Hause und überall unterwegs.


Erasmus von Rotterdam (niederländ. Gelehrter, 1465/od. 69 - 1536)


Seite in Bearbeitung







   

Stadt der Grachten und
unzählbaren Brücken...


  


...Stadt mit eigenem Bier und zahlreichen Museen...


     

...Stadt der Fahrräder und Platz sparenden Autos...




Vor allem aber ist Amsterdam bekannt durch seine Tulpen, die es in jeglicher Form und Coleur an nahe-
zu jeder Ecke zu sehen oder zu kaufen gibt. Und Kunden gibt´s genug: Jährlich kommen
so etwa sieben
Millionen Besucher in die Stadt, und das konnten wir spüren. Die Stadt brodelte vor Lebhaftigkeit. Die
unzähligen Straßenkneipen und Cafés hatten an diesem Osterwochenende bereits Hochsaison und es
tummelten sich bis in die Abendstunden Touris wie Einheimische auf den Straßen. Für Besucher ist
  es jedoch nicht ratsam, mit dem Auto zu kommen. Vielmehr lohnt es sich, das Zentrum der Stadt
  zu Fuß zu entdecken oder das gut ausgebaute Verkehrsnetz mit seinen Bussen, Straßenbahnen
und U-Bahnen oder den Canalbussen zu nutzen. Auch Fahrräder gibt´s im Verleih und
 mit Tretbooten kann man auf eigene Faust das Canal-Labyrinth erschließen.







    











 


   

    




   



   




















 

powered by Beepworld